Die Gastfamilie

Die ersten 4 Wochen werden Jean-Paul und ich in einer Gastfamilie wohnen, bei Familie Cappellini. Sie besteht aus Margarita, die Gastmutter, ihrem Sohn Freddy (21 Jahre) und ihrer Tochter Tamara (23 Jahre). Außerdem noch Janito, der 5-jährige Sohn von Tamara.

Janito und ich

Foto: Janito und ich

Wir wohnen hier in Florida/Vicente Lopez, Buenos Aires – ein paar hundert Meter entfernt von der Panamericana (Schnellstraße, die von Alaska bis nach Feuerland den ganzen amerikanischen Kontinent durchquert).

Ich vor dem Haus unserer Gastfamilie, Vergara 2969

Foto: Ich vor dem Haus unserer Gastfamilie, Florida, V. Vergara 2969

Wir wohnen hier in einer sehr häuslichen, weniger gefährlichen Gegend. In der Nähe sind die zwei Florida Estaciones (Bahnhöfe), außerdem gibt es wirklich überall Busstationen, die nur durch einen kleinen Pfahl gekennzeichnet sind, an dem kleine Blechschilder angebracht sind, die angeben, von welcher Buslinie sie befahren werden. Einen zeitlichen Fahrplan gibt es nicht, sondern man wartet einfach auf den nächsten Bus. Das dichte Busnetz von Buenos Aires umfasst übrigens um die 15.000 Busse.

HIER die ersten Bilder aus Buenos Aires!

~ von jubatus - September 15, 2006.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: